Shopsave

Urheberrecht

Viele Shop-Betreiber investieren viel Mühe und Zeit, um Ihre Webseite möglichst repräsentativ zu gestalten.  Neben dem Web-Design geschieht dies durch kreative Texte, Grafiken (beispielsweise Stadtplanausschnitte), Tabellen und letztlich mit guten Fotos oder Videos.  Teilweise bedienen sich die Shop-Betreiber auch Werbeagenturen, Künstlern, Fotografen usw. und geben hierfür viel Geld aus.

Es gibt allerdings eine Vielzahl von Konkurrenten, die das Design, die Bilder, die Grafiken oder die Texte einfach beim Konkurrenten kopieren. In den meisten Fällen ist dies unzulässig und stellt eine Urheberrechtsverletzung dar. Wer urheberrechtlich geschützte Werke ohne Einwilligung ins Internet  einstellt, macht sich zudem strafbar.  

Durch die unerlaubte Verwendung riskiert der Shop-Betreiber eine teure anwaltliche Abmahnung und muss insbesondere auch eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben, die immerhin 30 Jahre lang Gültigkeit hat. Dem Urheber stehen sowohl Beseitigungs- als auch Unterlassungsansprüche zu.  Hinzu kommt ein Schadenersatzanspruch für die bisherige Nutzung. Die Höhe des Schadenersatzes kann zwischen hundert und mehreren tausend Euro liegen, je nach Nutzungsdauer und anderen Kriterien, die umfassend geprüft werden müssen.  

Wir beraten Sie sowohl bei der Prüfung vermeintlicher  Urheberrechtsverletzungen, als auch darüber, ob ein Werk dem Urheberrecht unterfällt. Bei Texten muss etwa eine gewisse Schöpfungshöhe  erreicht werden. Nicht jeder Text ist urheberrechtlich schützenswert. 

Ebenso prüfen wir, ob Sie selbst ein Urheberrecht verletzt haben und ob die gegen Sie geltend gemachten Ansprüche dem Grunde und der Höhe nach (un)berechtigt sind.

Weiter beraten wir Sie, wie Sie Ihre Werke (Texte, Bilder, usw. vor Verletzungen besser schützen können oder wie Sie Verletzungen zukünftig vermeiden. 

Wir führen für Sie sowohl die außergerichtliche als auch die gerichtliche Korrespondenz mit dem Gegner. 

Letztlich beraten und vertreten wir Sie auch bei Abschlüssen von Lizenzverträgen, welche die Verwertung der urheberrechtlich geschützten Werke zum Gegenstand haben. 

Interessante Urteile:

  • LG Köln, Urteil vom 12.08.2009, Az.: 28 O 396/09, Urheberrechtsschutz für einen Webseitentext
  • LG Berlin, Urteil vom 30.03.2010, Az.: 15 O 341/09, Urheberrechtsverletzung wegen öffentlichem Zugänglichmachen von Kartenmaterial im Internet
  • AG Köln, Urteil vom 31.03.2010, Az.: 125 C 417/09, Urheberrechtsverletzung bei Privatkauf auf ebay,