Die FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH  versenden Abmahnungen im Auftrag der Mec-Early Entertainment GmbH. Gegenstand der Abmahnung ist  der Vorwurf der unerlaubten öffentlichen Zugänglichmachung des Musikwerks „Kontra K – Wölfe“.

Gefordert werden die Abgabe einer strafbewährten Unterlassungserklärung, sowie Schadensersatz in Höhe von 200 €, Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von 169,50 € und Ermittlungskosten in Höhe von 20,00 €.

Lassen Sie die Abmahnung von einem aufs Urheberrechtsrecht spezialisierten Rechtsanwalt überprüfen.

Nicht jede Abmahnung ist berechtigt! So haftet der Anschlussinhaber als Störer nicht zwangsläufig. Im Gegenteil kann er sich häufig entlasten. Das Amtsgericht Düsseldorf hat aktuell hierzu folgendes ausgeführt:

“Das Gericht weist darauf hin, dass nach seiner gefestigten Rechtsauffassung für den Anschlussinhaber lediglich eine sekundäre Darlegungslast dahingehend besteht nachvollziehbar einen Sachverhalt vorzutragen, aus dem sich die ernsthafte Möglichkeit der Täterschaft einer anderen Person ergibt. Sobald dieser Vortrag erfolgt ist, verbleibt es bei der vollen Beweislast der Klägerseite dafür, dass der Anschlussinhaber selbst täterschaftlich gehandelt hat, eine Beweislastumkehr ist mit der sekundären Darlegungslast nicht verbunden.“

Lassen sie sich nicht durch die Abmahnung einschüchtern!

Achtung! Greifen Sie nicht auf Vorlagen im Internet zurück. Es kursieren diverse Vorlagen im Internet, die allerdings oft ungenügend oder falsch sind.  Bei Abgabe einer falschen oder ungenügenden Unterlassungserklärung abgeben, kann die Gegenseite gegen Sie ein teures Gerichtsverfahren anstrengen.

Die Kanzlei Dr. Schenk aus Bremen hat sich u.a. auf die Abwehr von  Abmahnungen spezialisiert. Wir werden prüfen, inwiefern sie für den Verstoß verantwortlich gemacht werden können und wenn ja, ob die Höhe der geltend gemachten Forderung in Ihrem Fall gerechtfertigt ist.

Nutzen Sie jetzt unsere kostenlose Ersteinschätzung! Kostenlose Hotline unter 0800/3331030 oder Mail an kanzlei@dr-schenk.net!

Wir haben Erfahrung aus mehreren tausend Abmahnungen!

Aktuell liegt uns ein Mahnbescheid der FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vor, in welchem Ansprüche des Herrn Thomas Stengaard geltend gemacht werden.

Der Mahnbescheid umfasst einen Schadensersatzanspruch in Höhe von 150 € und Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von 480,20 €, die auf Grundlage einer Abmahnung vom 13.09.2013 wegen unerlaubter Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke geltend gemacht werden.

Auch im Stadium des gerichtlichen Mahnbescheidsverfahrens besteht noch immer die Möglichkeit, sich erfolgreich gegen die geltend gemachten Ansprüche zur Wehr zu setzten. Es bestehen mehrere Reaktions- und Verteidigungsmöglichkeiten.

Wichtig ist die richtige Reaktion in einer solchen Situation. Wird ein Mahnbescheid ignoriert, wird der Antragsteller im nächsten Schritt einen Vollstreckungsbescheid beantragen, gegen den zwar ein Einspruch eingelegt werden kann, welcher aber vorläufig vollstreckbar ist.

In jedem Fall sollte vor jeder Reaktion auf diesen Mahnbescheid rechtlicher Rat von einem auf das Urheberrecht spezialisierten Rechtsanwalt eingeholt werden.

Haben auch Sie einen Mahnbescheid oder sogar einen Vollstreckungsbescheid erhalten? Wir helfen gerne!

Unsere Kanzlei konnte schon tausenden Betroffenen helfen!

Wenn möglich werden wir versuchen die geltend gemachten Ansprüche komplett abzuwehren.

Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei@dr-schenk.net

Die Malibu Media LLC aus den USA lässt durch die FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Hamburg aktuell den Film

I Love James Dean

abmahnen.

Die Abmahnkanzlei behauptet in der Abmahnung, dass ein Upload vom Internetanschluss des Abgemahnten dokumentiert wurde.  Um weiter Druck beim Abgemahnten aufzubauen, wird die Frist zur Abgabe der Unterlassungserklärung sehr kurz bemessen. Weiter wird in der Abmahnung mit rechtlichen Konsequenzen für den Fall der Nichtreaktion gedroht. Es werden fünfstellige Streitwerte genannt, welche häufig von den Abgemahnten mit einer Schadensersatzforderung verwechselt wird.  Diese Streitwerte halten wir für weit überhöht.

Als Vergleichsbetrag wird ein Betrag in Höhe von 700 € gefordert.

Wir raten solche Abmahnungen sehr ernst zu nehmen.  Es sollte in jedem Fall innerhalb der kurzen Frist auf die Abmahnung  reagiert werden. Wir raten allerdings einen fachkundigen Rechtsanwalt zu beauftragen und nicht voreilig die vorformulierte und beigefügte Unterlassungserklärung zu unterschreiben,

Es sollte immer bedacht werden, dass die Abgabe einer falschen oder zu weit gefassten Unterlassungserklärung ein Leben lang gilt.

Häufig besteht die Möglichkeit sich gegen solche Abmahnungen zur Wehr zu setzen. So etwa, wenn nicht der Anschlussinhaber selber, sondern ein Dritter die Datei heruntergeladen hat.

Achtung: Die Malibu Media LLC lässt auch das illegale Bereitstellen folgender Werke abmahnen:

          Truth or Dare

          This Really Happened

          Up Close and Personal

          Pool Party For Three

          Burning

          X-Art – Ana – Hot Chocolate

          Sacred Romance

Wir haben Erfahrung aus mehreren tausend Abmahnungen aus dem Bereich des Urheberrechts. Wir können aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung mit den Abmahnkanzleien die Erfolgsaussichten einschätzen. Selbst wenn der Vorwurf begründet sein sollte, sollte große Sorgfalt auf die Fassung der Unterlassungserklärung gelegt werden. Ebenso bestehen häufig Möglichkeiten zumindest den geforderten Betrag zu reduzieren.

Für einen kostenlosen telefonischen Erstkontakt stehen Ihnen die Anwälte der Kanzlei Dr. Schenk unter 0800 333 10 30 zur Verfügung.

Wir vertreten Sie bundesweit zu einem fairen Pauschalhonorar.

Aktuell erreicht uns eine Abmahnung der FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Hamburg, im Auftrag der Malibu Media LLC vor.  Die Firma Malibu Media ist nach eigenen Angaben eine international operierende Filmproduzentin.  Den Abgemahnten wird vorgeworfen, den „Film“

This Really Happened

Illegal im Internet angeboten zu haben.

Gerichtet ist die Abmahnung an den Anschlussinhaber. Achtung! Dieser ist nicht immer gleich der Täter.  Es muss immer sogfältig geprüft werden, inwieweit der Anschlussinhaber überhaupt verantwortlich ist.

Der Download bzw. Upload soll von einem Ermittlungsunternehmen mittels Anti-Piracy-Software festgestellt worden sein.

In der Abmahnung werden eine strafbewährte Unterlassungserklärung sowie ein Betrag von 700 € gefordert.

 

Der Abmahnung ist eine vorformulierte Unterlassungserklärung beigefügt. Achtung! Die mitgeschickte Unterlassungserklärung ist nach unserer Auffassung zu weitgehend.

Die Malibu Media LLC lässt durch die FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft aktuell auch die illegale Verwertung folgender werke abmahnen.

          Burning

          The Young and the Restless

          Bottoms Up

          Pool Party For Three

          Meet Me In Madrid

          Still With Me

          Mad Passion

Haben auch Sie eine Abmahnung erhalten?

Unsere Kanzlei konnte schon tausenden Betroffenen helfen!

Wenn möglich werden wir versuchen den Anspruch komplett abzuwehren. Unser Motto: Kein Geld an den Abmahner. Wenn es nicht anders geht, geben wir in ihrem Namen eine modifizierte Unterlassungserklärung ab.  Den Zahlungsanspruch versuchen wie soweit wie möglich zu reduzieren, wenn nicht sogar gänzlich abzuwehren.

Eine Ersteinschätzung ist kostenlos und unverbindlich.

Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei@dr-schenk.net