Aktuell liegt uns eine eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung der ÖKO-TEST Verlag GmbH aus Frankfurt am Main durch die Rechtsanwälte Schalast & Partner wegen einer Werbung mit Testergebnissen von ÖKO-TEST zur Überprüfung vor.

Nach eigenen Angaben ist die ÖKO-TEST Verlag GmbH Inhaberin verschiedener Schutzrechte mit dem Wortbestandteil ÖKO TEST, so unter anderem die beim HABM registrierte Marke mit der Registernummer 010745529. Sie sei daher berechtigt Dritten die unberechtigte Nutzung identischer oder ähnlicher Zeichen zu untersagen.

Dem Abgemahnten wird vorgeworfen dieses Label mit dem Hinweis auf Testurteile „sehr gut“ unerlaubt verwendet zu haben. Unerheblich ist insoweit, ob das Produkt tatsächlich durch ÖKO TEST getestet wurde. Denn selbst dann berechtigt dies nicht das Label zu verwenden.

Geltend gemacht werden ein Unterlassungsanspruch sowie Kostenerstattung bei einem Streitwert von 75.000 €.

Angesichts der großen Risiken bei Abgabe einer Unterlassungserklärung raten wir bei  Abmahnungen der ÖKO-TEST Verlag GmbH durch die Kanzlei Schalast & Partner in jedem Fall einen auf Markenrecht spezialisierten Rechtsanwalt mit der Überprüfung zu beauftragen.

Lassen Sie nicht Fristen verstreichen. es drohen teure Gerichtsverfahren!

Für eine erste kurze kostenlose Einschätzung Ihres Falles können Sie uns telefonisch unter 0800/3331030 erreichen oder senden Mail an kanzlei@dr-schenk.net

Aktuell wird  das illegale down –  bzw. uploaden auf sog. Tauschbörsen des Werks  „Kool Sava –Aura"  abgemahnt.  Der Titel befindet sich auf dem Sampler „German Top 100 Single Charts“. Die Abmahnung wird durch die Firma DigiProtect Gesellschaft zum Schutze digitaler Medien mbH ausgesprochen. Abmahnende Kanzlei sind die Rechtsanwälte Schalast & Partner aus Frankfurt am Main.

Den Abgemahnten wird vorgeworfen, im Rahmen einer Internettauschbörse (beispielsweise BitTorrent, e-Mule, Kazaa, e-Donkey, GnuNet, Freenet, LimeWire, Bearshare,  etc.) anderen Nutzern durch Freigabe auf ihrer Festplatte das vorgenannte Video zum Download angeboten zu haben.

Neben einer Unterlassungserklärung wird eine Vergleichsbetrag in Höhe von bis zu 430,00 € verlangt.

Sollten auch Sie eine Abmahnung erhalten haben, heißt es erst mal Ruhe bewahren. In keinem Fall einfach die Unterlassungserklärung unterschreiben und/oder den Geldbetrag überweisen.

Die Berechtigung der Abmahnung sollte durch einen aufs Urheberrecht spezialisierten Anwalt überprüft werden.

Die geltend gemachten Forderungen können regelmäßig erheblich reduziert oder auch ganz abgewehrt werden. Aufgrund der täglichen Bearbeitung von einer Vielzahl von Abmahnungen im Bereich des Urheberrechts können wir Ihnen schnell und  kompetent weiterhelfen. Wir vertreten deutschlandweit!

Achtung. Es besteht die hohe Gefahr von weiteren Abmahnungen. So befindet sich das Lied auf dem Sampler  German top 100 Single Charts. Auch viele andere Lieder auf diesem Sampler sind Gegenstand von Abmahnungen.  Es empfiehlt sich daher evtl. die Abgabe von vorbeugenden Unterlassungserklärungen.

Wir helfen sofort! Tel:  0421-56638780 oder E-Mail an kanzlei(at)dr-schenk

Aktuell wird  das illegale down –  bzw. uploaden auf Tauschbörsen des Musikwerks "Cassandra Steen (Dream Dance Vol. 59) abgemahnt. Die Abmahnung wird durch die DigiProtect GmbH ausgesprochen, denen die Rechte an dem Werk zustehen sollen. Abmahnende Rechtsanwälte sind die Rechtsanwälte schalast und Partner aus Frankfurt.

Den Abgemahnten wird vorgeworfen, im Rahmen einer Internettauschbörse (beispielsweise BitTorrent, e-Mule, Kazaa, e-Donkey, GnuNet, Freenet, LimeWire, etc.) anderen Nutzern durch Freigabe auf ihrer Festplatte den vorgenannten Film zum Download angeboten zu haben.

Neben einer Unterlassungserklärung wird eine Vergleichsbetrag in Höhe von 390,00 € verlangt.  

Sollten auch Sie eine Abmahnung erhalten haben, heißt es erst mal Ruhe bewahren. In keinem Fall einfach die Unterlassungserklärung unterschreiben und/oder den Geldbetrag überweisen. Auch wenn der Betrag nicht besonders hoch ist, sollte die Abmahnung genau überprüft werden.

Die Berechtigung der Abmahnung sollte durch einen aufs Urheberrecht spezialisierten Anwalt überprüft werden. Auch besteht die Gefahr von Folgeabmahnungen.

Die geltend gemachten Forderungen können regelmäßig erheblich reduziert oder auch ganz abgewehrt werden. Auch die Unterlassungserklärung sollte, – wenn überhaupt –  nur in einer abgeänderter Form abgegeben werden.

Aufgrund der täglichen Bearbeitung von einer Vielzahl von Abmahnungen im Bereich des Urheberrechts können wir Ihnen schnell und  kompetent weiterhelfen. Wir vertreten deutschlandweit!

Soforthilfe unter 0421-56638780