Sie haben ein Schreiben von der Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte erhalten. Dann wird Ihnen vermutlich vorgeworfen illegal einen Film zum upload bereitgehalten zu haben.

Aktuell mahnen die Rechtsanwälte Frommer etwa für die Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft ab. Konkret  geht es um den Film  

„Nachtzug nach Lissabon"

 Gefordert werden eine Unterlassungserklärung sowie ein Vergleichsbetrag über 815,00 €.

Wir raten dringend diese Abmahnung ernst zu nehmen und die kurzen Fristen zu beachten. Bei Fristablauf drohen teure Gerichtsverfahren.

Dennoch raten wir davon ab zu unterschreiben und/oder den Betrag einfach zu zahlen. Nicht jede Abmahnung ist berechtigt!

Bleiben Sie ruhig und rufen Sie eine aufs Urheberrecht spezialisierten Rechtsanwalt an.

Haben auch Sie eine Abmahnung erhalten? Wir helfen gerne!

Unsere Kanzlei konnte schon tausenden Betroffenen helfen!

Wenn möglich werden wir versuchen die geltend gemachten Ansprüche komplett abzuwehren.

Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei@dr-schenk.net

Monatlich werden tausende Internetnutzer wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen  (sog. Filesharing über Internttauschbörsen wie BitTorrent)  abgemahnt.  Zu den Abmahnkanzleien gehören etwa Waldorf Frommer, Rasch, Daniel Sebastian, FAREDS, usw.

Den Abgemahnten wir regelmäßig geraten eine sog. modifizierte (abgeänderte) Unterlassungserklärung zu unterzeichnen, da die beigefügte Unterlassungserklärung in der Abmahnung zu weit gefasst ist und einem Schuldeingeständnis gleich kommt. Dies ist zutreffend.

Im Internet kursieren zahlreiche vorgefertigte Unterlassungserklärungen. Wir können nicht anraten diese zu verwenden. Dies schon deshalb nicht, da nicht jeder Fall gleich ist. Welche Gefahren die Unterzeichnung irgendeiner Unterlassungserklärung in sich birgt hat nun ein Fall vor dem Landgericht Hamburg gezeigt.   Dort hatte der Abgemahnte die Unterlassungserklärung derart modifiziert, dass sie  sich auf die Täterschaft und Teilnahme beschränkte.  

Eine solche Modifizierung hält das Landgericht Hamburg, Beschluss vom 11.01.2013, Az:: 308 O 442/11 für unzureichend.  Die Folge ist, dass diese ungenügende Unterlassungserklärung nicht geeignet ist, die Wiederholungsgefahr nicht bezüglich einer Störerhaftung auszuschließen.

Die Folge der unzureichenden Unterlassungserklärung war, dass gegen den Abgemahnten als Anschlussinhaber und somit Störer eine  einstweilige Verfügung erwirkt wurde. Eine solche geht mit erheblichen Kosten einher, die den ursprünglichen geforderten Abmahnbetrag bei weitem übersteigt.  

Die Entscheidung zeigt, dass bei der Abfassung einer Unterlassungserklärung äußerste Sorgfalt an den Tag gelegt werden muss. Auch sollte diese immer auf den Einzelfall abgestimmt sein.  Leider machen selbst Rechtsanwälte, die nicht auf das Urheberrecht spezialisiert sind häufig Fehler.

Wenn auch Sie eine Abmahnung erhalten haben sollten, helfen wir Ihnen gerne.

Unsere Erfahrung basiert auf mehr als 4.000 Abmahnungen!

Wir wissen worauf es ankommt!

Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei@dr-schenk.net

Die Kanzlei Waldorf Frommer versendet  derzeit im Auftrag der Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen an dem Filmwerk  „Remember Me“ .

Gefordert werden  die Abgabe einer strafbewährten  Unterlassungserklärung sowie die Zahlung eines pauschalen Schadensersatzes in Höhe von 956,00 €  

Zunächst gilt Ruhe bewahren!

Nichts unterschrieben – Nicht zahlen!

Die Abmahnung sollte zunächst auf Ihre Berechtigung  und die Höhe der Forderung hin überprüft werden.

Wir helfen gern! Unsere Erfahrung basiert  auf mehr als 3.000 Abmahnbungen. Wir wissen genau worauf es ankommt.

Achtung: Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft mahnt auch die illegale Verwertung folgender Filme ab:

          Lachsfischen im Jemen

          Ohne Limit

          Midnight in Paris

          Mr. Nobody

          Eclipse – Biss zum Abendrot

          New Moon – Biss zur Mittagsstunde

          Twilight – Biss zur Morgenstunde

          Das Kabinett des Dr. Parnassus

          Iron Man 2

          Plan B für die Liebe

          Shutter Island

          Jud Süß – Film ohne Gewissen

          Der Adler der neunten Legion

          Remember Me

          Tödliches Kommando – The Hurt Locker

          Killer Elite

Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei(at)dr-schenk.net

Aktuell wird  das illegale down –  bzw. uploaden auf sog. Tauschbörsen des Filmwerks  „Hotel Lux“ abgemahnt. Die Abmahnung wird durch die Constantin Film Verleih GmbH ausgesprochen, der die Rechte an dem Werk zustehen sollen.  Abmahnende Kanzlei sind die Rechtsanwälte Waldorf Frommer aus München.

Neben einer Unterlassungserklärung wird eine Vergleichsbetrag in Höhe von 956,00 € verlangt.

Den Abgemahnten wird vorgeworfen, im Rahmen einer Internettauschbörse (wie beispielsweise BitTorrent, e-Mule, Kazaa, e-Donkey, GnuNet, Freenet, LimeWire, Bearshare,  etc.) anderen Nutzern durch Freigabe auf ihrer Festplatte das vorgenannte Werk  zum Download angeboten zu haben.

Wenn auch Sie eine Abmahnung erhalten haben, heißt es erst mal Ruhe bewahren. In keinem Fall einfach die Unterlassungserklärung unterschreiben und/oder den Geldbetrag überweisen.

Die Berechtigung der Abmahnung sollte durch einen aufs Urheberrecht spezialisierten Anwalt überprüft werden.

Die geltend gemachten Forderungen können regelmäßig erheblich reduziert oder auch ganz abgewehrt werden!

Aufgrund der täglichen Bearbeitung von einer Vielzahl von Abmahnungen im Bereich des Urheberrechts können wir Ihnen schnell und  kompetent weiterhelfen. Wir vertreten deutschlandweit!

Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei(at)dr-schenk